Valerie

Valerie

DRINGENDER NOTFALL

Valerie ist eine ca. 4-5 Jahre alte Hündin mit einer traurigen Geschichte. Sie war eine fröhliche Straßenhündin, die glücklich und zufrieden zwischen Hochhäusern lebte, versorgt von den Bewohnern. Bis vor ca. einem Jahr, als sie angefahren und liegen gelassen wurde. Mit Verletzungen an der Wirbelsäule, sodass sie nur noch auf den Vorderpfoten laufen konnte, überlebte sie ein Jahr, ohne jegliche medizinische Versorgung, ohne Hilfe, versteckt unter einem Balkon und ignoriert von Passanten, bis sie im Februar 2014, zufällig von Tierschützern entdeckt und mitgenommen wurde. Die total verängtigte Valerie wurde in die Klinik gebracht, wo die Ausmaße der Katastrophe bekannt wurden. Sie litt an mehreren Wirbelbrüchen und Rissen und das vernarbte Gewebe macht einen operativen Eingriff überflüssig. Auch die Hinterpfoten, durch das kriechen auf rauem Untergrund waren abgestorben, sodass sie keine Zehen mehr hat und die Haut wies viele offenen Druckstellen auf. Valerie wurde dort behalten und behandelt. Nach einiger Zeit besserte sich nicht nur ihr seelischer, sonder auch ihr körperlicher Zustand. Valerie ist eine sehr ruhige, anhängliche Hündin, die inzwischen auf allen vier Beinen laufen kann (was einem Wunder grenzt). Was allerdings noch bleibt ist die Kotinkontinenz. Wasserlassen kann sie relativ gut kontrollieren und ihr „Geschäft“ im Freien verrichten.

Valerie ist entwurmt, geimpft, gechipt und wird demnächst kastriert. Sie hat eine SH von ca. 47 cm.

Da ihr Aufenthalt und die Behandlung in der Klinik locker 300 Euro im Monat übersteigen, kann sie nicht mehr lange dort bleiben. Aus diesem Grund braucht sie dringend eine Adoptivfamilie, eine Pflegestelle, oder Paten die uns finanziell unterstützen können.

Hier klicken für mehr Bilder.

Hier klicken für Bilder vom 08.04.14

Hier klicken für Filmchen 1.

Hier klicken für Filmchen 2.

Hier klicken für Filmchen 3.

Hier klicken für Filmchen 4.

Hier klicken für Filmchen 5.